Corinne

Corinne Vollenweider

Alter: 28 Jahre

Interessen: Fitness, Schwimmen, Zeit mit meinen Gotti Kindern verbringen, Musik, Zeit mit Freunden/ Familien verbringen

Berufe: Fachangestellte Betreuung (FaBe), Fabe Kind

Lebensmotto: Tue das, was dich Glücklich macht

ÜBER MICH

Ich bin Corinne Vollenweider, 28 Jahre alt, und ich stamme aus Emmetten, Kanton Nidwalden. Mit vier Geschwistern habe ich meine gesamte Kindheit und Jugend verbracht. Seit 2,5 Jahren lebe ich nun mit meinem Freund Salomao in Stansstad.

Nach meiner Schulzeit absolvierte ich eine 3-jährige Lehre als Fachfrau Betreuung in einem Altersheim. Diese Zeit war für mich von grosser Bedeutung, da sie mir ermöglichte, intensiv mit Menschen zu arbeiten, ihnen zu helfen und ihre Wünsche zu erfüllen.
Nach insgesamt sechs Jahren in dieser Tätigkeit wechselte ich für weitere vier Jahre in ein Blindenheim, eine äusserst spannende und erfüllende Erfahrung, die mir viel Spass und Freude bereitete.

Mein Wunsch, mit Kindern zu arbeiten, führte mich schliesslich in die Welt der Kindertagesstätten. Bereits in meiner Rolle als Gotti von zwei Kindern erlebte ich, wie sehr mich die Liebe und Freude der Kinder mein Leben bereichern.
Diese Leidenschaft motivierte mich dazu, im Mai 2022 meine Arbeit in einer Kita in Ennetbürgen, NW aufzunehmen. Nur drei Monate später übernahm ich die Leitung der Kita. Diese Verantwortung nicht nur zu tragen, sondern aktiv gestalten zu dürfen, erfüllt mich mit grosser Freude. Es ist wunderbar zu sehen, wie sich die Kinder in diesem Umfeld entfalten, und ich schätze mich glücklich, Teil dieses Entwicklungswegs zu sein.

--------------------------

Schon in meiner Kindheit ging ich mit meinen Grosseltern auf Campingausflügen mit dem Wohnmobil mit, eine Erfahrung, die mir stets viel Freude bereitete. Ich teilte meinem Freund oft mit, wie grossartig es für mich war, in der freien Natur zu sein, die Ruhe zu geniessen und gemütliche Abende draussen zu verbringen. Dabei waren wir in eine warme Decke gehüllt und genossen die Sonnenuntergänge. Aufregende Spielabende gehörten genauso dazu, und der See befand sich nur wenige Schritte vom Wohnmobil entfernt.

Als die Corona-Pandemie ausbrach und Reisen schwieriger wurde, entstand die Idee, selbst einen VW-Bus zu erwerben und auf Campingplätzen zu übernachten. Wir setzten diesen Plan in die Tat um, kauften einen VW-Bus und unternahmen gemeinsam Campingausflüge, die meinem Freund genauso gut gefielen wie mir. 

Nach und nach entwickelte sich der Wunsch, mit einem Camper zu reisen, und dieser Gedanke wurde immer konkreter. Nun hat uns das Fernweh gepackt, und voller Vorfreude starten wir bald unsere Panamericana-Reise, gespannt darauf, neue Erfahrungen zu sammeln und faszinierende Entdeckungen zu machen.


Corinne, im Januar 2024